Detailansicht 2014

2012
14 Sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet

Bewertung aus
GAULT MILLAU Österreich 2012.


Tillmitsch, obwohl in der Südsteiermark gelegen, führt eher ein touristisches Schattendasein. Um Urlauber in größeren Scharen anzuziehen, fehlen der kleinen Gemeinde sanfte Hügel ebenso wie ausgedehnte Weinberge. Gastronomisch bieten die Schmankerlstub’n Temmer jedoch genügend Gründe, um hier Halt zu machen. Die kleine Weinkarte hält einige interessante Lagenweine bereit und die Zubereitung der Gerichte liegt weit über dem ortsüblichen Standard. Ein Carpaccio von der Seeforelle – verfeinert mit Olivenöl und rosa Pfeffer – und eine kräftig nach Bärlauch schmeckende Cremesuppe mit Topfennockerln machten Lust auf die folgenden Hauptspeisen. Das Filet vom Kärntner Laxn wurde von einem schmackhaften Rollgerstl-Risotto begleitet, das Filet vom Bioschwein war sorgsam im Speckmantel gebraten worden und schmeckte ebenfalls sehr gut. Eine Schokolade-Tarte und ein kleiner Kriecherl-Schnaps rundeten den positiven Eindruck ab.

2011
14 Sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet

Bewertung aus
GAULT MILLAU Österreich 2011.


Dass im kleinen Ort Tillmitsch nahe Leibnitz am Parkplatz eines unauffälligen Hauses regelmäßig Autos von weither gesichtet werden, ist nicht verwunderlich. Denn seit sich die Familie Temmer vor mittlerweile mehr als 15 Jahren entschlossen hat, ihr Imbisslokal küchenmäßig umfassend upzugraden, lohnt sich auch eine weit(er)e Anreise. Das Spektakuläre hier ist das Unspektakuläre: kein Molekular-Modernismus oder internationale Luxusprodukte, sondern primär Regionales, ergänzt durch so manchen Meeresbewohner. Und das alles so fein zubereitet, dass selbst simple Ravioli (freilich mit Lachs- und Garnelenfülle) oder ein gekochtes Hüferschwanzel vom Almochsen vom steirischen Almenland mit Cremespinat, Röstkartoffeln und Apfelkren so herrlich natürlich schmecken, wie man sich dies überall wünschte. Die tief dunkelgrüne Bärlauchcremesuppe mit Wachtelei öffnete bei all ihrer Milde das Aroma dieser Frühlingspflanze im genau richtigen Ausmaß, und das ein wenig üppige Schoko-Tiramisu stellte eine angenehme Abwechslung des italo-österreichischen Dessertklassikers der 80er-Jahre dar. Die gepflegt-ländliche Atmosphäre und der gute Service unter Leitung des Patrons tun ein Übriges, hier Stammgast werden zu wollen.

2010
14 Sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet

Bewertung aus
GAULT MILLAU Österreich 2010.


Ob im rustikalen Landhaus-Ambiente des Hauses oder im zauberhaften Blumengarten: Wohl fühlt man sich im Restaurant der Familie Temmer gleich. Dafür sorgen die kernige Begrüßung durch den Wirt ebenso wie die unprätentiöse Küche von Monika Temmer, die mit hoher Kunstfertigkeit, aber ohne großes Trara immer wieder anmutige Varianten der österreichischen – und mitunter auch der italienischen – Küche auf den Tisch zaubert. Das gemüsig-frische Fischsulzerl vom Zander war bei unserem Besuch so ein Fall, detto die duftige Bärlauchcremesuppe mit Wachtelei. Der zarte Mariazeller Wildsaibling, perfekt glasig und mit schön krosser Haut, war durch Bärlauchrisotto und Flusskrebse schon fast zu mächtig eingerahmt, herrlich frisch und knackig präsentierte sich die würzige Ratatouille zum Lamm (rosa Koteletts und ein zartes Stück vom Schlögel). Auch Desserts wie die balsamisch duftende und herrlich flaumige gebackene Topfentorte oder hausgemachtes Vanilleeis mit Krokant und Karamell waren eindrucksvoll, ohne mit extravaganten Details auftrumpfen zu müssen. Sepp Temmer hat Weintipps nicht nur von den bekannten Südsteirern parat.

2009
13 Sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet

Bewertung aus
GAULT MILLAU Österreich 2009.


Im Leibnitzer Feld gelegen, bietet die Schmankerlstube in Tillmitsch zwar keine großartige Aussicht oder ein architektonisches Schmankerl, kann aber mit einem sehr hübschen, gepflegten, schattigen Gastgarten aufwarten. Im Service ist der umsorgende Patron tätig, am Herd die sympathische Chefin des Hauses. Zum Auftakt - nach den hausgemachten Aufstrichen - folgte eine exzellente, leichte Hendl-Eierschwammerlsulz auf einem festen, knackigen Salat aus eigenem Garten, mit einem Dressing, dem es an nichts fehlte, fast noch übertroffen von einem herrlichem Lammbeuscherl, begleitet von einem flaumigen Palffy Knöderl. Die glacierte Leber mit Püree leider enttäuschend, da zu hart, das rosa Lamm auf mediterranem Couscous zu trocken, wenn auch umgeben von einer sehr guten Sauce. Als Dessert gab es eine ordentliche, saftige, heiße Schokoladentorte "Monika" mit hausgemachtem Weichselkompott nach Art des Hauses und einen großen flaumigen Marillenknödel. Die Schmankerlstube bietet alle regionaltypischen Sorten glasweise an. Wer Lust auf Bouteillenweine hat, findet eine reichhaltige Auswahl der bekannten steirischen Winzer, auch mit dem einen oder anderen Geheimtipp.

zurück

Schmankerlstub'n Temmer Monika Temmer

Es ist ein Kunststück, im ansonsten attraktionsarmen Weiler Tillmitsch über Jahre ein Restaurant dieser Qualität zu führen. Die Temmers haben das geschafft. Frau Monikas Küche ist stark saisonaffin, zudem mischt sie unverdrossen heimische Klassiker mit mediterranen Importen. Die umfangreiche Lieferantenliste weist 17 Namen, darunter etliche Biobauern, aus. Auf der Weinkarte finden sich die Besten der Südsteiermark. An der frühsommerlichen Spargelsuppe wollten wir nicht vorbei und wurden mit der besten seit je belohnt. Die Ziegenkäseknödel mit Spinat waren luftig und aromatisch; der perfekt gebeizte Thunfisch in Limetten-Ingwer-Dressing wurde mit Nashi- und Kürbissplittern und Berberitze noch delikater gemacht. Das gekochte Almochsen-Hüferschwanzl mit tollen Rösterdäpfeln kam in erwartbarer Qualität. Die in Papierhülle gebratene Landhendlbrust, saftig und in einem tollen Jus, hatte Benchmarkformat. Wenn es im vom Hausherren liebevoll gepflegten Gastgarten ans Dessert geht, muss es die Schokotarte sein: Ihr Rezept ginge in Italien als Taufgeschenk durch, und für sie könnte man glatt nach Rom fahren. Gut, dass Tillmitsch näher liegt.

Kommentare

Kommentare werden geladen...



Newsletter abonnieren

Zur Account-Anmeldung

Bitte Javascript aktivieren!